Unsere Ideen
für Ihre Wünsche

Linoleum

Linoleum schont die Natur, da es zum größten Teil aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen besteht. Es wird schon über jahrzehnte im gehobenen Objektbau ,in öffentlichen Gebäuden aber auch in privaten Haushalten als strapazierfähiger Bodenbelag eingesetzt.

  • Woraus besteht das Produkt?

    Mitte des 18 Jahrhundert wurde das Linoleum in England entwickelt. Der stapazierfähige Belag ist seitdem einer der meistverlegtesten in Europa. Leinöl wird erwärmt und mit Luftsauerstoff oxidiert, danach kommt Naturharz dazu und wird verkocht. Hieraus entsteht der sogenannte Linoleumzement. Dieser wird mit Füllstoffen wie z.B. Steinmehl, Holz- und/oder Korkmehl und Pigmenten gemischt , um die geforderten Eigenschaften und Qualitäten, sowie die Farbgebung einzustellen. Die Grundmasse wird auf ein Jute-Trägergewebe verteilt und mit hohem Druck aufgewalzt. Dieses sogenannte Rohlinoleum kommt in eine Trockenkammer und wird dort bei ca. 50 °C nachoxidiert und fest. Das Linoleum wird mit einem sogenannten Reifeschleier ausgeliefert und verlegt, dieser wird durch die UV-Strahlung abgebaut.

  • Verfügbare Maße und Stärken

    Linoleum gibt es in folgenden Stärken: 2,0 mm/2,5mm/3,2mm/4,0mm

    Linoleum gibt es als Bahnenware in 200 cm Breite. Die Rollen sind zwischen 20 bis 31 m lang. Ein Anschnitt der Rollen ist möglich.

  • Herkunft / Ökologie

    Linoleum besteht hauptsächlich aus natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen. Linoleumabfall kann als normaler Müll deponiert werden und verrottet in angemessener Zeit.

  • Haltbarkeit

    Linoleum ist sehr widerstandfähig z. B. gegen Zigarettenglut. Der Bodenbelag ist schwer entflammbar (Klasse B1 nach DIN 4102). Linoleum ist permanent antistatisch. Spezielles Linoleum kann ableitfähig verlegt werden.

  • Hygiene und Allergiker

    Linoleum ist ein Hartbelag und somit wischbar, desweiteren oxidiert dieser ständig und wirkt damit antibakteriell.

  • Eigenschaften im Bezug auf Belastbarkeit und Abnutzung, Feuchtigkeit, Schmutzempfindlichkeit, Trittschall

    Linoleum ist sehr strapazierfähig und abriebfest und wird gerne im Objektbau, öffentlichen Gebäuden und in Verwaltungsbauten eingesetzt.

  • Besondere Verlegeeigenschaften (z.B. ungerade Böden, auf vorh. Böden verlegbar, usw.)

    Ein spezielles Linoleum kann ableitfähig verlegt werden.

  • Pflege und Oberflächenbehandlung

    Nach Beendigung des Herstellungsprozesses erhält Linoleum ein Pflegefinish , welches als Basis zur Erstpflege dient und den Belag während der Einbauphase schützt. Desweiteren ist noch eine PUR-Oberflächenvergütung die sich durch hohe Chemikalienbeständigkeit bis pH 12 (z. B. Händedesinfektionsmittel) auszeichnet. Zudem kommt diese Oberfläche ohne Einpflege aus, hier muss keine Grundreinigung und Einpflege durchgeführt werden.

  • Wichtige Hersteller / Anbieter

    z. B. Armstrong DLW, Forbo, Tarkett

  • Referenz-Material für ausführliche Beschreibungen

    Schönox Booklet – Linoleum

    DLW Armstrong - Linoleum

www.heise-bodenverlegungen.de - © 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Webdesign | Konzeption | Realisierung | Betreuung | Hosting Ebeso und net.curity
Sven Heise Bodenverlegungen GmbHDruckversion
Kreuzackerstraße 15Fon: (0471) 7 77 87www.heise-bodenverlegungen.de
27572 BremerhavenFax: (0471) 7 77 56info@heise-bodenverlegungen.de